SIR FRANCIS - DER UNGLAUBLICHE


 
   

--ABSCHIED (21.01.2020)

   
 


 

 

- HOME

- AKTUELLES & PHOTOS

- Sir Francis

- 2 Jahre LEBEN mit Francis

- 3 Jahre Schnulli

- 4 Jahre Ein Team

- 5 Jahre mit dem tollsten Hund

- 6 Jahre der "SIR"

-7 Jahre Francis

-8 Jahre mein Schatz

-9 Jahre mein GROSSER

10 Jahre der schönste Mann aller Männer

11 Jahre ist nun schon mein lieber Francis

--ABSCHIED (21.01.2020)

- über mich

- Gästebuch

- Links

- Kontakt

Counter

Datenschutzerklärung

Datenschutz

 


     
 

Meine Lieben,

es war für mich nicht absehbar,Francis gehen lassen zu müssen, zumal am Montag bis 18:00 noch alles in Ordnung war. Dann war ihm schlecht und wir sind raus, er hat Gras gefressen und gut war es. Doch gegen 22:00 fing er an zu junken. Ich wollte erst mit ihm raus doch er wollte nicht, dann versuchte ich ihm ein Schmerzmittel zu geben ,was auch nicht ging. So habe ich mein Bett bei ihm auf den Boden aufgeschlagen, ihn gestreichelt und erzählt, dabei wurde er ruhig und kein junken war mehr da.

Am andern Tag konnte Francis gar nicht aufstehen und so half ich ihm auf.Dann machte ich ihm sein Frühstück mit Schmerzmittel, doch das rührte er nicht an. Und wenn der Bär nicht frißt, dann ist das nicht gut.Laufen war kein Thema. Treppe runter war kein Thema, doch er wollte nicht die Vorderpfoten auf den Rücksitz setzten , damit ich ihn reinschieben konnte.Das hatte er mir die letzten 2 Wochen auch schon gemacht,so tat ich sie ihm immer hoch. Doch diesmal ging nichts. Ein Nachbar sah das und half und Francis blieb die ganze Autofahrt so liegen wie er reingesetzt wurde.- Kein gutes Zeichen!!!!

Beim Doc angekommen, stieg Francis von alleine rückwärts aus. Dort war er sehr unruhig, was auch nicht zu ihm paßt, da er sich normal hinlegt, sogar manchmal auf den Rücken. Das Blutbild zeigte es stimmt was nicht. Somit wurde er am Bauch geschallt. Dort fand man Flüssigkeit und Ausbuchtungen. Mit einer Spritze wurde die Flüssigkeit, -ein Gemisch zwischen Blut und Wasser-, herausgenommen um sie zu analysieren. In der Zeit wurde auch das Herz geschallt, was wohl auch nicht ganz ok war. Die Analyse des Blutes ergab lauter Krebs.

Schweren Herzens musste ich ihn gehn lassen, zu seinem Wohl. Es tut so weh.Er wurde 11 Jahre 10 Monate und 21Tage alt.


Ich werde ihn immer im Herzen bei mir haben. Er ist und war ein unglaublicher wundervoller Hund.Unsere ganzen Erlebnisse, oft zum Lachen (im nachhinein),Wir waren ein tolles Team und ich bin und war immer STOLZ auf Francis.Das Fusselhirn, hatte so einen schönen Kopf, und so einen tollen Charakter. Ich habe auch viel von ihm gelernt und bin so froh ihn bei mir gehabt zu haben. Danke!




 
 

es waren schon... 26375 Besucher (64039 Hits) ...hier

 

 
Diese Webseite wurde kostenlos mit Homepage-Baukasten.de erstellt. Willst du auch eine eigene Webseite?
Gratis anmelden